Roland DG Blog

Befürchten Sie einen Lockdown? Hier sind 7 Tipps für die Betriebsunterbrechung Ihres Druckers über einen längeren Zeitraum

Aufgrund der derzeitigen Situation mit COVID-19, befürchten viele Firmen eine längere Produktionspause im Falle eines auferlegten Lockdowns. Aber was passiert mit Ihren Geräten, wenn Ihr Unternehmen über mehrere Tage oder sogar Wochen hinweg geschlossen bleiben muss? Einige einfache Wartungsmaßnahmen und etwas Planung sorgen dafür, dass Ihre Roland-Geräte nach Ihrer Rückkehr, wieder sofort einsatzbereit sind.

Regelmäßige manuelle Reinigung

Die größte Sorge einiger Kunden ist, dass einzelne Komponenten des Drucksystems versagen, wenn sie über einen längeren Zeitraum ungenutzt bleiben – was zu langwierigen Reinigungsverfahren und möglichen Schäden am System führen kann. Während der Produktion verschmutzen Druckköpfe und Captops. Wird dieser Umstand nicht beachtet, kann dies dazu führen, dass einzelne Düsen mit der Zeit aussetzen. Des Weiteren kann es vorkommen, dass sich Tinte an der Druckkopfunterseite ansammelt und somit, aufgrund von ungewollter Tropfenbildung, das Druckmedium verunreinigt. Um diese Probleme zu vermeiden, sollten Sie Ihr Roland-Gerät in regelmäßigen Abständen, und ganz besonders vor einer längeren Betriebsunterbrechung, manuell reinigen – sowohl innen als auch außen.

Wartung der Abstreif-Einheit (Wiper-Unit)

Jedes Roland-System verfügt über spezielle Vorrichtungen. Wer mit einer Roland TrueVIS arbeitet, sollte die zur Reinigung der Wiper eingesetzte Reinigungsflüssigkeit überprüfen und austauschen, falls sie stark verschmutzt ist. Bei den Geräten der Roland VS-Reihe müssen hingegen Wiper (Abstreifer) und Wiper Felt (Abstreifer-Filz) überprüft werden. Ersetzen Sie die Wiper, wenn sie abgenutzt sind oder das Ende ihrer Gebrauchsdauer erreicht haben, damit sie ihren Zweck zuverlässig erfüllen können. Folgen Sie dabei den Anweisungen in der Bedienungsanleitung Ihres Geräts.

Regelmäßige Testdrucke zur Kontrolle des Düsenzustands

Probleme mit verstopften oder verstellten Düsen – die zu Streifenbildung und verschwommenen Texten oder Linien führen können – lassen sich durch regelmäßige Testdrucke frühzeitig erkennen. Dies sollte sowohl vor als auch nach einer Betriebsunterbrechung höchste Priorität haben. Sorgen Sie dafür, dass Sie jederzeit passendes Zubehör, wie zum Beispiel Reinigungsstäbchen, vorrätig haben, damit Sie Probleme so schnell wie möglich beheben können – diese Hilfsmittel wurden speziell für Roland-Geräte entwickelt, um Ihnen die Arbeit zu erleichtern.

Überprüfung der Schneideleiste auf Verschleiß

An einem unsauberen Schnittbild ist oftmals die Schneideleiste der Übeltäter: ein Teflonstreifen, der direkt unter der Schneidklinge angebracht ist. Die Schneideleiste verschleißt mit der Zeit, was zu einem ungleichmäßigen Schnittbild führt. Überprüfen Sie daher vor einer Betriebsunterbrechung die Schneideleiste und tauschen Sie sie bei Bedarf aus. Das Ersatzteil ist schnell bei Ihrem Roland Technical Service Center vor Ort bestellt.

Aktivierung der automatischen Reinigung

Glücklicherweise wird ein Großteil der Dinge, die für eine Betriebsunterbrechung auf Ihrer To-Do-Liste stehen, durch die intelligenten automatischen Reinigungssysteme erledigt, die in den Roland Druckern und Schneidplottern eingebaut sind. Die Systeme arbeiten effizient, auch dann wenn Sie frei haben! Ob Sie sich nun in ein langes Wochenende verabschieden oder einfach nur Feierabend machen: Vergessen Sie nicht, das Gerät an der Vorderseite auszuschalten – lassen Sie jedoch den Hauptschalter an der Rückseite auf jeden Fall eingeschaltet. Entleeren Sie außerdem den Resttintenbehälter und kontrollieren Sie den Tintenfüllstand. Nur wenn genug Tinte im System vorhanden ist, kann das System effektiv arbeiten. All diese Maßnahmen ermöglichen es dem automatischen Wartungssystem, seinen Job zu erledigen, damit Sie Ihr Gerät nach dem Urlaub einsatzbereit vorfinden.

Reinigung Ihres UV-Druckers

Wenn Sie sich an regelmäßige Reinigungs- und Wartungsabläufe halten, können Sie sicher sein, dass Ihr Gerät den Stillstand über die Weihnachtsfeiertage ohne Probleme übersteht. Das Gleiche gilt für UV-Geräte – auch wenn sich das Reinigungsverfahren in einigen Punkten unterscheiden kann, genügt eine regelmäßige Wartung, um sicherzustellen, dass Sie nach dem Urlaub ausgeruht und energiegeladen mit einem einsatzbereiten Drucker starten können.

Kennen Sie schon unser rundum Sorglospaket?

Um Ihr Roland-Gerät einfach in einem Top-Zustand zu halten, sollten Sie hier einen Blick auf unsere RolandCare-Garantieangebote werfen.