Roland DG Blog
Einführung in den kombinierten Druck und Schnitt Mob Header

Was ist Drucken und Schneiden?

  1. Was ist ein Drucker/Schneideplotter?
  2. Was sind die Vorteile von Druckern/Schneideplottern?
  3. Was kann man mit einem Drucker/Schneideplotter tun?
  4. Was braucht man für den Einstieg?
  5. Welche Fähigkeiten muss man entwickeln?

Die Welt des Drucks und Schnitts ist ein aufregender Ort, an dem hinter jeder Ecke lukrative Möglichkeiten warten. Aber was ist die Kombination aus Druck und Schnitt überhaupt und was kann man mit einem Drucker/Schneideplotter machen? Wenn Sie daran interessiert sind, sind Sie hier genau richtig. Seit über 30 Jahren leisten wir Pionierarbeit bei der Entwicklung von Digitaldruck- und Schnitttechnologien – Sie können also sicher sein, dass wir wissen, wovon wir sprechen.

1. Was ist ein Drucker/Schneideplotter?

Bereits in den 80er Jahren erwarben wir unseren guten Ruf für die Entwicklung hochwertiger Großformatdrucker und nahezu unschlagbarer Schneideplotter. Diese beiden Technologien funktionieren weitgehend identisch – indem ein Druckkopf bzw. eine Klinge nach links und rechts bewegt wird, während „Andruckrollen“ das Material zuführen und ausgeben.

Andruckrollen: Diese Rollen sind an mehreren Punkten (mindestens zwei) entlang des Druckbetts unter und über dem Medium positioniert. Diese halten die Medien durch Druck fest an ihrem Platz, während sie hin- und herbewegt werden.

Mit der Einführung der ColorCAMM PNC-5000 im Jahr 1995 haben wir diese Technologien in einem einzigen Gerät integriert. Heute reichen die Modelle von kompakten Desktop-Geräten bis hin zu Hochgeschwindigkeits-Großformatdruckern/Schneideplottern, die für alle Produktionsebenen geeignet sind.

2. Was sind die Vorteile von Druck und Schnitt?

Wenn Sie bereits separate Geräte zum Drucken und Schneiden verwenden, fragen Sie sich vielleicht, ob Sie einen Drucker/Schneideplotter wirklich brauchen. Je nach Ihrem Arbeitsablauf ist dies möglicherweise nicht erforderlich, und vielleicht funktioniert Ihre Zwei-Maschinen-Konfiguration perfekt für Ihr Unternehmen. Allerdings stehen dem bestimmte Fakten über Drucker/Schneideplotter entgegen:

  • PLATZBEDARF: Es liegt auf der Hand, dass ein einziges Gerät weniger Platz benötigt als zwei, was für kleinere Unternehmen mit relativ kleinen Räumlichkeiten ein wichtiger Gesichtspunkt ist.
  • KOMFORT: Medien müssen nicht vom Drucker zur Schneidemaschine bewegt werden, um den Auftrag abzuschließen, da der Drucker/Schneideplotter beide Vorgänge als einen einzigen Auftrag behandelt.
  • PRODUKTION: Zusätzlich zum vorherigen Punkt wickelt eine zusätzliche Aufwickelvorrichtung jeden Auftrag auf einer zweiten Rolle auf, sodass Sie das Gerät unbeaufsichtigt große Auflagen produzieren lassen können.

All das sind erhebliche Vorteile, aber am meisten fallen wohl die vielseitigen Möglichkeiten ins Gewicht, die das kombinierte Drucken und Schneiden bietet.

3. Was kann man mit einem Drucker/Schneideplotter tun?

Die Palette von Produkten, die Sie mit einem Drucker/Schneideplotter herstellen können, ist so umfangreich, dass die meisten Benutzer nur an der Oberfläche kratzen. Wie mit jedem Großformatdrucker können Sie Schilder, Poster und Bannerdrucken. Sie können auch Fensterschriftzüge, Thermotransfer-Folie und Fahrzeuggrafiken wie mit einem Schneideplotter schneiden, aber Sie können auch Anwendungen erstellen, die beide Technologien perfekt miteinander kombinieren.

Einführung in den kombinierten Druck und Schnitt von Aufklebern und Etiketten

Gestanzte Aufkleber und Etiketten: Sie können Aufkleber mit komplexen Formen punktgenau drucken und ausschneiden, wodurch Sie auch Fahrzeuggrafiken, Produktetiketten und vieles mehr anbieten können.

Einführung in den kombinierten Druck und Schnitt von Verpackungsprototypen

Verpackungsprototypen: Statt die Proofs des Verpackungsdesigns auszulagern, können Sie Ihre Bearbeitungszeit verkürzen und Ihre Gewinnspanne erhöhen, indem Sie die Prototyperstellung intern durchführen.

Einführung in den kombinierten Druck und Schnitt individualisierter Thermotransfer-Kleidungsstücke

Vollfarbige Thermotransfers: Mit einer geringen Investition können Sie eine Transferpresse zu Ihrer Ausrüstung hinzufügen und mit der Herstellung von personalisierter Bekleidung oder Tragetaschen beginnen.

Natürlich kann jeder der oben genannten Punkte mit separaten Geräten erreicht werden, aber allein schon aus Komfortgründen lohnt sich die Investition in ein integriertes Gerät, wenn Sie ein breit aufgestelltes Druck- und Schneideunternehmen starten wollen.

4. Was braucht man für den Einstieg?

Es gibt drei Schlüsselfaktoren, die die Qualität Ihrer Produkte und die Effizienz Ihres Betriebs beeinflussen. Wenn eines dieser Elemente nicht funktioniert, wird Ihr Endprodukt darunter leiden, was Sie letztlich Ihren Ruf kosten kann.

Einführung in den kombinierten Druck und Schnitt – Grundlagen: Gerät, Tinte, RIP

  • GERÄT: Natürlich ist der Drucker/Schneideplotter selbst eine wichtige Maschine. Wenn sie hochwertig hergestellt wurde, wird sie Ihnen jahrelang gute Dienste leisten, sofern Sie die Reinigungs- und Wartungsrichtlinien befolgen. Da sie wahrscheinlich den Mittelpunkt Ihres Geschäfts bildet, kann jede längere Ausfallzeit fatal sein. Daher lohnt es sich immer, von einem Hersteller mit einem Garantiepaket zu kaufen, der eine dauerhafte Einsatzbereitschaft sicherstellt.
  • TINTE: Die Debatte über Druckfarben von Drittanbietern ist unter Druckfachleuten nach wie vor kontrovers. Wenn Sie ähnliche Tinte zu geringeren Kosten erhalten können, kann das kurzfristig Ihre Gewinne optimieren. Allerdings werden Sie schon bald Probleme mit der Konsistenz bekommen. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass Ihr Gerät weniger Leistung erbringt, da es für einen bestimmten Tintentyp optimiert wurde. Letztendlich werden Sie die zusätzlichen Gewinne aus den Einsparungen bei der Tinte höchstwahrscheinlich wieder einbüßen.
  • RIP: Der Raster Image Processor (RIP) ist eine Software, die Grafiken auf Ihrem Computer in ein Format umwandelt, das Ihr Drucker/Schneideplotter versteht. Wenn Sie ein Bild an einen Drucker/Schneideplotter „senden“, kalibrieren gute RIPs Ihren Druckauftrag je nach Art des Mediums oder der Anwendung, sodass die Farben präzise reproduziert, kristallklare Bilder und Texte erzeugt und Schnitte punktgenau ausgeführt werden können.

Wie wir bereits erwähnt haben, ist Ihr gesamter Betrieb gefährdet, wenn bei nur einem dieser Elemente etwas nicht stimmt. Wenn diese drei Säulen hingegen vom gleichen Hersteller abgestimmt auf hohem Niveau entwickelt werden, können sie in perfekter Harmonie ineinandergreifen und Ihnen zuverlässigere Ergebnisse liefern.

5. Welche Fähigkeiten muss man entwickeln?

Obwohl die Technologie hinter dem Drucker/Schneideplotter recht einfach ist, gibt es bestimmte Dinge zu lernen. Glücklicherweise sind die Geräte so einfach zu bedienen, dass Sie auch mit einfachen Grundkenntnissen professionelle Ergebnisse erzielen können. Wenn Sie möchten, dass von Anfang an alles reibungslos läuft, entscheiden Sie sich für einen Hersteller, der eine auf Ihr Gerät zugeschnittene Schulung anbietet.

Einführung in den kombinierten Druck und Schnitt – Schulungen der Roland Academy

Darüber hinaus sind die folgenden Fähigkeiten nützlich:

  • DESIGN-FÄHIGKEITEN: Sie können nicht nur Ihre eigenen Fähigkeiten erweitern, sondern auch leichter mit den Designdateien der Kunden arbeiten.
  • ANWENDUNGSKOMPETENZEN: Bestimmte Anwendungen, wie z. B. Fahzeugfolierungen, erfordern spezielle Fähigkeiten und viel Erfahrung.
  • VERKAUFS-/MARKETINGFÄHIGKEITEN: Wenn Sie Ihr Unternehmen zum Erfolg führen wollen, müssen Sie Ihre kaufmännischen Fähigkeiten weiterentwickeln.

Dank des Internets sind Blogs, Podcasts und Video-Tutorials für jede dieser Fähigkeiten leicht verfügbar. Sie können auch aktive Online-Communities von Druckprofis auf verschiedenen Social-Media-Plattformen finden. Die Mitglieder teilen ihr Fachwissen in den meisten Fällen sehr gern.

Möchten Sie mehr über kombinierten Druck und Schnitt erfahren? Laden Sie unsere Broschüre mit Tipps, Fallstudien und Inspiration herunter.

 

Sprechen Sie mit Roland

Wir von Roland stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wenden Sie sich mit Ihren Anregungen oder Fragen über die nachfolgenden Formulare an uns.

Wir werden so schnell wie möglich antworten.

Wenn Sie weder per Telefon, noch Email kontaktiert werden möchten, können Sie sich jederzeit abmelden. Ihre Daten werden gemäß der Datenschutzrichtlinien bearbeitet. Klicken Sie hier für weitere Informationen.