Sévérine

Die neuen DGSHAPE Dentalfräseinheiten als Antwort auf die steigende Nachfrage nach laborfreundlicher Automatisierung und Steuerung

DGSHAPE Corporation, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Roland DG Corporation und führender Anbieter von Dentalfräseinheiten, kündigt die Markteinführung von zwei neuen 5-Achs-Dentalfräsmaschinen an: das Modell DWX-52DCi mit automatischem Rohlingswechsler und der neuen DWINDEX-Software zur Protokollierung von ROI und Produktivität und der   DWX-52D, das Nachfolgemodell des Industriestandards DWX-51D.

Seit ihrer Einführung im Jahr 2010 haben die Dentalfräseinheiten der DWX-Serie breite Anerkennung und Auszeichnungen der Branche erhalten, für ihre kompakte Desktop-Größe, ihre Benutzerfreundlichkeit, die robuste Zuverlässigkeit und die offene Architektur: alles Komponenten, die zur allgemeinen Digitalisierung von Dentallaboren weltweit entscheidend beigetragen haben. Die neuen Modelle DWX-52DCi und DWX-52D bieten beeindruckende Funktionen und innovative Möglichkeiten zur weiteren Automatisierung und Optimierung des digitalen Dentaltechnik-Workflows.

Die DWX-52DCi hat einen automatischen Rohlingswechsler (ADC), der bis zu sechs Rohlinge aus unterschiedlichen Materialien wechseln kann. Die Rohlinge werden während des Fräsens automatisch ausgetauscht und somit wird die Produktivität des Labors maximiert. Darüber hinaus verfügt die DWX-52DCi über die neue DWINDEX-Management-Software zur Protokollierung der wichtigsten Produktivitätskomponenten wie der Betriebszeit, der verwendeten Werkstoffe und der erbrachten Leistungen. Laut Kohei Tanabe, Präsident der DGSHAPE Corporation, wurde die Software DWINDEX entwickelt, um Datenerfassung und Handhabung für vielbeschäftigte Laborleiter zu vereinfachen. „Damit sehen sie auf einen Blick, wann sie neue Materialien bestellen oder Werkzeuge austauschen müssen. Auch der ROI ist abrufbar. Diese Feature werden zu Schlüsselelementen, wenn die digitale Dentaltechnik in die IoT und AI Ära eintritt.“

Die DWX-52D ist mit einem neuen Snap-In Halter System ausgestattet, das ein schnelles und sicheres Einsetzen der verschiedenen Rohlinge ermöglicht und die Werkstoffnutzung maximiert. Dadurch wird der Laborbetrieb einfacher und effizienter denn je. Beide Dentalfräseinheiten zeichnen sich durch modernste Dentaltechnologie aus, darunter der automatische Werkzeugwechsler (ATC) für ein vollautomatisiertes 5-Achs-Fräsen einer breiten Materialpalette, wie etwa Zirkonoxid, Wachs, PMMA, Gips, PEEK, faserverstärktes Harz, Komposit und CoCR Sintermetall.  Typische Anwendungen sind Kronen, Kappen, Brücken, Inlays Onlays, Veneers, Abutments, Implantatstege, direktverschraubte Kronen, Prothesen, Modelle, Bohrschablonen und Schienen.

Das ATC Magazin kann bis zu 15 Fräser aufnehmen - für ein kontinuierliches Fräsen über Nacht. Zusätzlich gibt es einen Steckplatz für ein Reinigungswerkzeug, dadurch wird ein sauberer Fräsvorgang gewährleistet. Beide Modelle haben ein stabiles Gehäuse, ein Kugelgewindespindel-Antriebssystem, eine automatische 5-Achs-Kalibrierung und einen Ionisator, der die statische Aufladung beim Fräsen von PMMA reduziert. Alles Komponenten, die den hohen Qualitätsanspruch von DGSHAPE wahren. Der Luftdruck wird automatisch angepasst, abhängig von der Beschaffenheit des zu fräsenden Materials. So wird eine kontinuierliche und zuverlässige Produktion garantiert.

Eine weitere verbesserte Funktion ist das Virtual Machine Panel (VPanel), mit dem Anwender schnell und einfach die Einstellungen für bis zu 4 Geräte von einem einzigen Computer aus konfigurieren können. Um die Ausfallzeiten zu minimieren, wird der Betriebsstatus via VPanel überwacht und es wird eine E-Mail Nachricht geschickt, am Ende des Fräsvorgangs oder wenn ein Bedienereingriff erforderlich ist.

„Die DWX-52DCi und die DWX-52D sind die neuesten Modelle einer langen Reihe von DGSHAPE Produkten, welche die Anforderungen unserer Kunden nach einfach zu bedienenden Plug-and-Play Geräten erfüllen, die innerhalb weniger Minuten einsatzbereit sind“, so Tanabe. „Durch die offene Architektur können sie mit jeder CAD/CAM-Software verwendet werden, mit der Zahntechniker bereits vertraut sind. Dadurch ist die Lernphase gering und schnell kann ein optimaler Workflow in jeder Produktionsumgebung erreicht werden.“

Die DGSHAPE Corporation wurde im April 2017 aus der Roland DG Corporation ausgegliedert.  „Die Mission von DGSHAPE“, so Tanabe, „besteht darin, die 3D-Digital-Technologie und das Know-How, dass Roland DG in mehr als drei Jahrzehnten erworben hat, sowie sein proprietäres digitales Zellproduktionssystem und sein globales Kundendienst- und Supportsystem, zu nutzen, um fortschrittliche digitale Lösungen für die Zukunft bereitzustellen.“

Roland Easy Shape heißt jetzt DGSHAPE

Populäre Einträge

Nachrichten

  • 15
    Feb 2018

    1. Edition 4.0 Argos Inspiration - Days Open House Event

    Lesen Sie mehr

  • 05
    Feb 2018

    Roland DG veranstaltet den dritten weltweiten Wettbewerb für seine Servicetechniker, um die hohe Kundenzufriedenheit noch weiter zu steigern

    Lesen Sie mehr