Bei der Ausstattung von Parkhäuser fällt viel Druckarbeit an

All Jobs   |   Uithoorn, Niederlande

Für All Jobs im niederländischen Uithoorn bedeutet Parken mehr als irgendwo ein Auto abzustellen. Das Unternehmen liefert komplette Beschilderungen und Routeninformationssysteme für Parkhäuser. Für die Ausstattung eines Parkhauses werden viele Druckerzeugnisse benötigt.

Produktionsleiter Mans Limburg ist bei All Jobs Parking Solutions für den Bereich Beschilderungen verantwortlich. Er hat das Handwerk in der Praxis gelernt. Aus der Werbetechnikbranche erhielt das Unternehmen die Anfrage nach Lieferung von Beschilderungssystemen. "Wir haben vor 20 Jahren damit begonnen, Systemschilder für Parkhäuser herzustellen, und das Geschäft hat sich in dem Maße weiterentwickelt, in dem Parkhäuser in den Städten immer wichtiger wurden."

Parken

All Jobs führt das technische Zeichnen, den Entwurf und die Produktion im eigenen Unternehmen durch. Das Unternehmen unterstützt die Kunden bei der Planung der Ausstattung von Parkhäusern und bietet Beratung für die Beschilderung an. Eine Beschilderung muss nämlich zahlreiche Normen und Vorschriften erfüllen.

Und natürlich ist es wichtig, dass der Kunde sein Fahrzeug problemlos im Parkhaus wiederfindet. Mit Nummern und Farben gestaltet All Jobs die Einrichtung, sodass diese kundenfreundlich und sicher ist. Dazu Mans Limburg: "Dunkle Ecken in Parkhäusern mag niemand. So empfehlen wir unter anderem, die Wände heller zu gestalten oder bestimmte Farben zu verwenden. Es geht also nicht nur um Beschilderung."

Materialien

Für die Ausstattung von Parkhäusern müssen zahlreiche unterschiedliche Materialien und gewölbte Oberflächen bedruckt werden. Gewölbte Kunststoffe, Metalle und Glasoberflächen lassen sich schwer bedrucken, sodass es nicht möglich ist, Schilder oder Schlagbäume direkt zu bedrucken. Daher verwendet All Jobs Folien, die auf verschiedene Untergründe geklebt werden können.

Kunden benötigen häufig Druckerzeugnisse mit ihrem Branding, und dann ist Farbmanagement ein wichtiges Thema. Dies gilt umso mehr, wenn auf unterschiedlichen Folien gedruckt wird, die für zahlreiche unterschiedliche Oberflächen verwendet werden. Die Supermarktkette Albert Heijn ist ein Beispiel für so einen großen Kunden von All Jobs. “Mit dem Roland-Drucker SOLJET XJ-740 und dem Drucker/Schneideplotter SOLJET PRO4 XR-640 können wir die PMS- und die RAL-Farben hervorragend darstellen. Wir verwenden aber nur ein einziges Profil speziell für Albert Heijn, und für die gesamte andere Arbeit verwenden wir ein anderes Profil. Wir machen alles mit der VersaWorks-Software von Roland. Wenn wir beispielsweise eine Diamond Grade-Folie in den Drucker legen, brauchen wir nichts einzustellen und können ganz einfach drucken. Wenn wir anschließend retroreflektierendes Material nehmen, können wir einfach mit demselben Profil drucken. Das ist etwas ganz Besonderes bei den Druckern von Roland. Die Maschinen stehen bei uns in einem klimatisierten Raum, und daher sind die Drucker immer direkt bereit. Wir kalibrieren einmal pro Monat. Bei Druckern, die wir früher verwendet haben, mussten wir das jeden Tag machen", erklärt Mans Limburg.

Vollflächen

Bei der Arbeit, die All Jobs mit den Druckern durchführt, handelt es sich meist um Vollflächendruck in einer einzigen Farbe. Vollfarbendruck kommt nicht oft vor. Diese spezielle Arbeit erfordert profundes Wissen über Druckerbedienung und Farbenmanagement. Dazu Mans: "Wir verwenden transluzente Folien in Leuchtschildern, die nur aus Vollflächen bestehen. Dann muss man mit einem Farbprofil arbeiten, bei dem die Farbe zur Geltung kommt. Danach haben wir gesucht, und jetzt können wir alles mit einem einzigen Farbprofil machen, bei dem die Farben wirklich überzeugen. Das ist mit einem Vollfarbendruck nicht möglich."

Arbeitsplatz

Für die Ausstattung von Parkhäusern werden große Arbeitsräume benötigt. All Jobs hat zwei Firmengebäude, die nah bei einander liegen. Das Bedrucken und Aufkleben der Folien auf einem riesigen Klebetisch und das Lager mit einer großen Vielfalt an Schildern beanspruchen einen Großteil des einen Gebäudes. Die Montage und die Vorbereitung für den Versand von mitunter großen Schildern ist eine spezielle Arbeit, die in einem anderen Produktionsraum erfolgt. Eine Überraschung ist die Elektronikproduktion. Die Schilder für die elektronische Beschilderung sowie Verkehrshinweistafeln stellt das Unternehmen selbst her.

Erfahrung

Seine Roland-Drucker bezieht All Jobs beim Händler Sign Top. Mans erklärt: "Man merkt, dass viel Erfahrung dahintersteckt, sowohl beim Händler als auch beim Hersteller. Diese Drucker überzeugen durch einen unübertroffenen Benutzerkomfort. Viel Support benötigen wir nicht."

https://alljobs.nl/