Erfolgreicher Opening-Event der Roland Dental Academy

opening-dental-lab-012014-32.jpgRoland DG eröffnete am 22. Januar sein neues Trainings- und Fortbildungslabor als Teil der Dental Academy in Willich bei Düsseldorf. Hier werden regelmäßig Präsentationen und Schulungen stattfinden. Die Räumlichkeiten sind mit Roland Fräseinheiten als Teil des kompletten digital-dentalen Workflow ausgestattet. Ebenso sind Scanner und Software Varianten zu sehen. Der Besucher kann sich die Produkte und Arbeitsschritte im Detail ansehen und erklären lassen. Die Reaktionen der Besucher des Open House Events waren durchweg positiv.

Roland DG empfing die interessierten Zahntechniker und Kunden im Academy-Raum, der speziell für Schulungen und Präsentationen eingerichtet wurde. Dort wurden Unternehmen, Team und Produkte kurz vorgestellt. Produktspezialist Yosuke Mineno begann mit einem Vortrag über die Philosophie und Arbeitsweise des japanischen Unternehmens, das auch als Hersteller und Marktführer in den Bereichen elektronischer Musikinstrumente und Großformatdruckern bekannt ist. Es folgte eine Produktvorstellung von Dirk Sollmann, dem Leiter der Business Unit Medical, und dem Applikationsspezialisten und Zahntechniker Frank Schüren. Roland DG bietet zwei Dental-Fräsmaschinen an: die DWX-50 und die DWX-4. Bei beiden Maschinen handelt es sich um offene Systeme, die mit verschiedenen Scanner, Software und Werkzeugkombinationen verwendet werden können.

Roland DWX-50: 5-Achs Frästechnologie

Die DWX-50 ist eine kompakte und fortschrittliche 5-achsige Fräsmaschine für Zirkonoxid, Wachs, PMMA, PEEK, Hybrid-Composite und Nanokeramik. Es können sowohl Blöcke als auch Ronden verwendet werden.

Die DWX-50 verfügt über einen automatischen Werkzeugwechsler. Der Wechsler kann bis zu fünf Fräswerkzeuge laden, sodass verschiedene Arten von Werkzeugen für einen bestimmten Auftrag verwendet werden können. Der Wechsler warnt außerdem, wenn eine Fräse während der Produktion beschädigt wird. Der Anwender kann dann sofort eingreifen, um Zeit- und Materialverlust zu minimieren.

Kompakteste Fräsmaschine der Welt

opening-dental-lab-012014-35.jpg

Die DWX-4 ist die kompakteste Dental-Fräsmaschine der Welt, die bereits für 14.950,-€ inclusive CAM-Software erhältlich ist. Die Maschine ist mit vier Achsen und einem automatischen Wechsler für zwei Werkzeuge ausgestattet. Die DWX-4 ist für die Bearbeitung von Zirkonium, Wachs, PMMA und Nanokeramik für die Herstellung von Einzelkronen, Inlays, Onlays, Veneers  und kleineren Brücken geeignet.

Die DWX-4 wurde so entwickelt, dass auch Personen ohne Erfahrung in digitaler Zahntechnik, schnell und präzise damit arbeiten können. Mithilfe des virtuellen Bedienpults (VPanel) kann der Bediener die Maschine einfach einstellen. LED-Leuchten zeigen den aktuellen Status der Machine an und warnen, wenn Fehler auftreten. Ein Gebläse verhindert, dass sich Staub in der Fräsmaschine ansammeln kann, und ein Negativionengenerator (Ionizer) beseitigt Staubansammlungen beim Fräsen von PMMA. Die DWX-4 kann eine E-Mail versenden, wenn eine Störung auftritt oder die Bearbeitung beendet ist.

Digitale Dentallösungen

Roland DG bietet nicht nur Fräseinheiten für den Dentalsektor an, sondern sucht auch gemeinsam mit dem Kunden nach dem besten digitalen Gesamtkonzept für sein Labor. Partnerschaften von Roland DG mit namhaften Anbietern von Scannern, CAD- und CAM-Software sowie Materialien und Fräswerkzeugen unterstützen dies.

Erfahrungsbericht eines Anwenders

Nach der Produktvorstellung sprach Zahntechniker Akin Öztürk (Milldent, Duisburg) über seine Erfahrungen mit der DWX-50, die er seit zweieinhalb Jahren verwendet. Die wichtigsten Vorteile sind seiner Meinung nach das gute Preis-/Leistungsverhältnis, die Zuverlässigkeit und die leichte Bedienbarkeit.

Führung durch die Räumlichkeiten

opening-dental-lab-012014-2.jpg

Die Besucher konnten die Räumlichkeiten - auch der weiteren Roland DG Geschäftsfelder, Druck, Gravier- und Fräsmaschinen – besichtigen. Anschließend stand ein Besuch des Schulungslabors auf dem Programm. Die Besucher erhielten die Gelegenheit, die Produkte aus nächster Nähe zu betrachten und zu testen. Das Roland DG Medical-Team ging unterdessen ausführlich auf spezifische Fragen ein.

Beim geselligen Get-Together hatte man anschliessend bei Drinks und Fingerfood die Möglichkeit sich näher kennenzulernen, auszutauschen und untereinander zu „networken“.

Weitere Informationen über die digitalen Dentallösungen von Roland DG finden Sie auf  www.rolandeasyshape.com.