Metallic-Tinte, Sublimation und Bedrucken von Siebdruckfilmen punkten auf der Fespa

Die Fespa bot Roland DG die ideale Plattform, um seine beiden neuen Geräte einem breiten Publikum vorzustellen. Die Reaktionen auf den neuen Schneideplotter und Sublimationsdrucker waren positiv. Auch die Metallic-Tinte und die Lösung für das Bedrucken von Siebdruckfilmen wurden gut aufgenommen.

Im Rahmen der Fespa brachte Roland DG einen neuen Schneideplotter und zwei neue Sublimationsdrucker auf den Markt. ‚GX-640' lautet der Name des neuen Schneideplotters. Das Gerät ist 1,60 m breit und ist das vierte und breiteste Gerät der CAMM-1-PRO-Reihe. Der professionelle Schneideplotter kann unter anderem angewandt werden, um Vinyl, Polyester, Polyurethan, Sandstrahl- und Flockfolie zu schneiden. Die neuen Sublimationsdrucker gehören zur VersaArt-Familie. Der RS-640S und der RS-540S sind mit einem Flaschensystem für die 1-Liter-Sublimationstintenflaschen von Roland DG ausgestattet. Die Geräte haben einen interessanten Preis und eignen sich hervorragend für Personen, die mit dem Sublimationsdrucken beginnen wollen. Auch Druckbetriebe, die ihre Kapazität erweitern wollen, sind mit einem VersaArt-Sublimationsdrucker gut bedient. Um die Qualität der Sublimationsdrucker vorzuführen, „sublimierten" die Mitarbeiter von Roland DG „live" auf Tragetaschen. Diese waren ein echter Hit unter den Messebesuchern.

Das größte Interesse galt jedoch dem VersaCAMM VS-640, den Roland DG im Februar dieses Jahres auf den Markt brachte. Vor allem die Metallic-Tinte erregte die Fantasie der Besucher. Viele staunten darüber, wie viele Metallic-Farben erzeugt werden können, wenn man die silberfarbene Tinte mit den Standard-Tintenfarben CMYK kombiniert.

ColorGATE demonstrierte am Roland-Stand seine Lösung für das Bedrucken von Siebdruckfilmen mit den VPi- und SPi-Geräten und den Eco-Sol-MAX-Tinten von Roland. Es wurde während der Fespa deutlich, dass die Nachfrage noch stets groß ist.

Auch das Gravieren wurde angesprochen. Sowohl der neueste Metalldrucker als auch die Graviergeräte wurden vorgeführt. Die personalisierten Gadgets und R-Wear-Anwendungen punkteten beim anwesenden Publikum. R-Wear ermöglicht es, auf einfache Weise Schablonen für Strasssteine zu gravieren. Diese Steinchen können auf verschiedenen Stoffen und Gegenständen angebracht werden. Mitarbeiter von Roland DG zeigten, wie man die Steinchen auf Küchenschürzen und T-Shirts anbringen kann. Der Wert dieser Gegenstände steigt auf diese Weise um ein Vielfaches.