Roland DG blickt auf eine gelungene drupa zurück

Roland DG zieht eine positive Bilanz der drupa 2012. Es gab viel Interesse für die digitalen Lösungen des Unternehmens für unter anderem Proofing und Prototyping. In diesem Zusammenhang erhielten die Geräte mit Metallic-, weißer und transparenter Farbe viel Aufmerksamkeit. Auch der neue VersaArt RE-640-Drucker wurde mit Begeisterung aufgenommen.

 

Traditionelle Druckereien zeigen Interesse

Zahlreiche Vertreter der traditionellen Druckereibranche besuchten den Stand von Roland DG aus Interesse an den gezeigten Lösungen für Proofing und Prototyping. Roland DG bietet nämlich Geräte, die einerseits weiße und Metallic-Farbe (VersaCAMM VS) und andererseits weiße und transparente Farbe (VersaUV) verwenden.

Die VersaCAMM-VS-Reihe umfasst Geräte, die sowohl drucken als schneiden und metallische und weiße Eco-Sol-MAX-Tinten verwenden. Durch Kombination der metallischen Farbe mit den anderen Farben werden mehr als 500 eindrucksvolle Metallicfarben erzeugt. Auch die VersaUV-LEC-Geräte kombinieren Drucken und Schneiden, funktionieren jedoch mit der UV-LED-Technologie. Dadurch ist die Tinte sofort trocken und können die Drucke sofort verarbeitet werden. Die Tinte ist in den Standardfarben plus Weiß und Transparent erhältlich. Wenn verschiedene Schichten transparenter Tinte übereinander gedruckt werden, wird ein Relief oder eine Struktur erzeugt. Darüber hinaus können mit der transparenten Tinte Drucke sowohl eine matte als auch glänzende Verarbeitung erhalten.

Die UV-Tinten sind auch für den VersaUV LEJ-640 und LEF-12 erhältlich. Der LEJ-640 ist ein Drucker (64", 162,5 cm), der sowohl auf Plattenmaterial als auch auf Rollen druckt. Der LEF-12 wird verwendet, um Muster auf Gegenstände mit einer maximalen Höhe von 10 cm zu drucken.


Interesse für neuen Drucker und neue Konfigurationen

Roland DG zeigte den neuen VersaArt RE-640 erstmalig der Öffentlichkeit. Dieser 64" breite Drucker verwendet Eco-Sol-MAX-Tinten. Die wichtigsten Merkmale des Geräts sind die hohe Druckgeschwindigkeit und die herausragende Druckqualität. Der RE-640 erhielt viel Aufmerksamkeit von Unternehmen, die einen Drucker mit einem guten Verhältnis von Preis, Qualität und Produktivität suchen.

Der BN-20-Desktopdrucker mit Schneidefunktion punktete gut bei Designern und Unternehmen, die selbst eine Abteilung für die Produktion von Werbung, Beschilderung usw. haben. Auf der Messe zeigte Roland DG den BN-20 mit verschiedenen Farben: einerseits CMYK+Metallic und andererseits die neue Konfiguration CMYK+Weiß. Anwendungsbeispiele sind Wärmetransfers für Textilien, Label, Sticker, Werbematerial und Beschilderung.


Positives Fazit für Roland DG

Roland DG ist mit der Teilnahme an der drupa 2012 sehr zufrieden. Im Vergleich zu der vorigen Ausgabe der Messe verdoppelte sich die Anzahl der Interessenten am Stand. Viele Besucher kamen für die Geräte, aber auch die große Wand mit Anwendungen zog die Aufmerksamkeit auf sich. An dieser Wand wurden Dutzende Objekte gezeigt, die mit Hilfe von Roland-Geräten bedruckt oder dekoriert wurden. So versuchte Roland DG, die Messebesucher zu inspirieren.