Roland DG bringt den METAZA MPX-95 DPM Solution auf den Markt, für direkte Teilemarkierung (Direct Part Marking), zur Rückverfolgbarkeit von medizinischen Instrumenten

Die Roland DG Corporation ist ein führender Hersteller von digitalen Produktionswerkzeugen wie 3D-Fräsmaschinen, 3D-Drucker und Prägemaschinen und kündigte heute die Markteinführung ihrer METAZA MPX-95 DPM-Barcode-Schlagdruck-Lösung an - eine erschwingliche Lösung für die Rück- und Nachverfolgung medizinischer Instrumente.

Der MPX-95 DPM Solution markiert dauerhaft medizinische Instrumente wie Skalpelle und Pinzetten. Mit ihrer Diamantspitze und der leistungsstarken Einschlagkraft kann die MPX-95-Solution eine Vielzahl von Materialien, wie Edelstahl, Titan, Eisen, Platin und selbst weichere wie Gold, Silber, Messing, Kupfer, Nickel und Aluminium mit hoher Geschwindigkeit und mit höchster Genauigkeit markieren. Die Markierung einzelner medizinischer Instrumente mit einer Seriennummer, 2D-Symbolen oder anderen Kennzeichnungen ermöglicht die ordnungsgemäße Verwaltung dieser Instrumente, einschließlich der Lagerverfügbarkeit, dem Standort, der Nutzungshistorie und Wartungsaufzeichnungen.

Roland DG launches METAZA MPX-95 Direct Part Marking Solution for medical instrument traceability.

Yoshihiro Yazawa, Roland DG DPM-Manager, Easy Form Business Development Hauptsitz, sagt dazu: „Die Regulierungsbehörden suchen weltweit nach einem umfassenden Managementsystem für Instrumente, die in medizinischen Einrichtungen verwendet werden, um das Infektionsrisiko zu reduzieren und die Sicherheit der Patienten zu gewährleisten. In den USA wurde ab September 2014 schrittweise die FDA Unique Device Identification (UDI -eindeutige Geräteidentifikation) Regelung eingeführt, die verlangt, dass alle medizinischen Geräte eindeutig gekennzeichnet werden. Es wird erwartet, dass diese in der EU und in asiatischen Ländern in den nächsten Jahren auch obligatorisch wird.”

Der MPX-95 DPM Solution erstellt enorm schnell 2D-DataMatrix Barcodes im GS1*1-Standard und graviert sie mit einer Punktstift-Markierung auf der Oberfläche von medizinischen Instrumenten in Bereichen von bis zu einem Quadratmillimeter ein. Er markiert somit dauerhaft Oberflächen und vermeidet ein Löschen ohne das Risiko der Korrosion.

Abnehmbare Sockeltische und -platten ermöglichen es, eine Vielzahl von Arten und Größen medizinischer Instrumente, die mit Kennungen versehen werden sollen, zu markieren. Der MPX-95 DPM Solution wird standardmäßig mit einem Laserpointer geliefert. Dieser justiert die Festlegung des zu markierenden Bereichs, so dass sogar Mitarbeiter im Gesundheitswesen ohne digitale Technologie-Erfahrung die Markierungen leicht und präzise anbringen können, die keine spezielle Ausbildung dafür haben.

Die DPM-Solution enthält Software, die eindeutige Kennzeichnungen für jedes Instrument generiert und einen Greifschieber, einen Probenhalter und Klemmstifte, die das Instrument an Ort und Stelle fixieren, während es markiert wird. Beide Klemmvorrichtungen sorgen dafür, dass das Instrument mit dem Laserpointer genau ausgerichtet wird, nachdem es eingespannt ist.

Entdecken Sie der MPX-95 DPM

* Die GS1 DataMatrix ist ein Standard für 2D-Symbole, die von der internationalen GS1-Behörde für Barcodes, Symbole und elektronische Datenübertragung bestimmt wurde. Sie bietet Elektronikherstellern und medizinischen Einrichtungen eine weltweit standardisierte Methode zur Anzeige von Symbolen auf Instrumenten. Informationen zum Produktcode, Nutzungsbeschränkungen, Chargen- und Seriennummern und weitere Daten können mit einem speziellen Scanner innerhalb von 26 Bytes gespeichert und gelesen werden.