Roland DG kündigt neuen 3D-Dentaldrucker und automatisierte Dentalfräse an, um die Effizienz der Labor-Arbeitsabläufe zu verbessern

Roland DG Corporation, ein weltweit führender Anbieter von dentalen Fräsgeräten, gab heute die Markteinführung seines ersten dentalen 3D-Druckers, des DWP-80S, bekannt, der die Herstellung von Zahnersatz unterstützt. Die gleichzeitig gestartete DWX-52DC ist die neueste Ergänzung der beliebten DWX-Serie von Fräsmaschinen und umfasst mehrere neue automatisierte Funktionen für die automatisierte  Produktion von Präzisions-Zahnrestaurationen. Mit dieser Ankündigung bietet Roland DG jetzt der Dentalbranche sowohl additive (3D-Druck) als auch subtraktive (Fräsen) Herstellungsverfahren, um die Arbeitsabläufe von Zahntechnikern zu verbessern.

Um die Produktionszeiten und Kosten zu senken und dennoch die Qualität und Konsistenz von Zahnrestaurationen aufrechtzuerhalten, installiert eine zunehmende Anzahl von Dentallabors digitale Systeme, die aus CAD-/CAM-Software, digitalen Scannern und Fräsmaschinen bestehen und herkömmliche Gussverfahren ersetzen. Seit ihrer Einführung im Jahr 2010 hat sich die DWX-Serie von Fräsmaschinen der Roland DG Anerkennung in der Branche wegen ihrer Desktop-Größe, ihrer Benutzerfreundlichkeit, ihrer robusten Zuverlässigkeit und ihrer offenen Architektur erworben, was zu der weit verbreiteten Digitalisierung von Zahnersatz wie Kronen und Brücken beigetragen hat. Die DWX-52DC fügt spannende neue Funktionen hinzu, um den vormals arbeitsintensiven Prozess stärker zu automatisieren und zu erweitern.

Mit einem neu entwickelten automatischen Disc-Wechsler (ADC), der bis zu sechs Discs aufnehmen kann, ist die DWX-52DC vollständig ausgestattet, um eine Vielzahl von Präzisions-Restaurationen über Nacht zu fräsen und somit die Laborproduktivität zu erhöhen. Der mitgelieferte Pin-Type-Halter ermöglicht die Einrichtung und das Fräsen von sieben Pin-Type-Blöcken nacheinander. Mit der erweiterten Produktionskapazität der DWX-52DC kann eine Vielzahl von Zahnersatz, einschließlich Kappen, Kronen, Vollbrücken, Abutments, Bohrschablonen und Modellen hergestellt werden. Der automatische Werkzeugwechsler (ATC) mit 15 Werkzeugen ersetzt automatisch ohne Unterbrechung Fräsen und ermöglicht somit die effiziente Bearbeitung einer breiten Palette von Materialien, einschließlich Zirkon, Wachs, PMMA, Komposit, PEEK, Gips, CoCr Sintermetall und Harz.

Die DWX-52DC kann gleichzeitig bis zu fünf Achsen simultan bearbeiten, was komplexe Restaurationen mit Unterschnitten unterstützt. Anstatt sich an einen einzigen Hersteller zu binden, ermöglicht die offene Architektur Benutzern, die Einheit in den bestehenden Arbeitsablauf mit gängigen Scannern, mit häufig eingesetzter Software und den neuesten Materialien zu integrieren. Für die kontinuierliche, zuverlässige Produktion ändert ein Luftdrucksystem automatisch die Luftmenge für die Art des gefrästen Material. Das Virtual Machine Panel (VPanel) ermöglicht es Benutzern, Einstellungen für bis zu vier Maschinen von einem einzigen Computer aus für umfangreiche Produktion schnell zu konfigurieren.

Roland startet heute auch die DWP-80S als seinen ersten 3D-Dentaldrucker, um die Herstellung von Zahnersatz zu unterstützen. Nach Kohei Tanabe, dem leitenden Manager der medizinischen Marktentwicklung von Roland DG, wird die Herstellung von Zahnersatz noch weitgehend manuell durchgeführt und erfordert ein erhöhtes Maß an Geschicklichkeit. "Dental-Labors suchen eine effizientere, flexible digitale Lösung, um die Herstellung von Zahnersatz-Anwendungen zu beschleunigen und um der steigenden Nachfrage von Patienten und Kliniken gerecht zu werden", sagte er.  Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, entwickelte Roland DG den DWP-80S 3D-Drucker, um den Zahnersatz-Herstellungsprozess zu optimieren.

Die DWP-80S verwendet eine proprietäre Projektorlinse, um Harzmaterialien mit UV-LED-Licht zu härten. Kombiniert mit der DWP-80S bietet die neue Quick-Denta-Software eine bemerkenswert einfache Lösung für den 3D-Druck von individuellen Funktionslöffel, Basisplatten und Zahngerüsten. Mit dem einfach zu bedienenden Workflow-Assistenten mit vorkonfigurierten Parametern können die für den Zahnersatz erforderlichen Anwendungen in drei einfachen Schritten gedruckt werden, wodurch die Notwendigkeit für zeitraubendes Lernen oder Bearbeitungszeit vermieden wird. Die DWP-80S analysiert die erforderliche Präzision und den Sitz, um die ideale Anzahl und die Anordnung der Supports zu wählen und sich an die Schrumpfungsfaktoren des Materials anzupassen. Der 80 mm große quadratische Arbeitsbereich ist ideal für das gleichzeitige Drucken mehrerer Einheiten *.

„Der DWP-80S 3D-Drucker erweitert das Gebiet der digitalen Zahnmedizin mit hoch entwickelter 3D-Drucktechnologie, während die DWX-52DC Fräse eine neue Ebene der Automatisierung für die Herstellung von Zahnersatz einführt", sagte Tanabe. „Gemeinsam teilen die Maschinen den gemeinsamen Auftrag von DGSHAPE, unserer neuen 3D-Business-Marke, das Leben durch die Innovation mit digitalen Technologien, die Ideen zum Leben erwecken, Geschäftsprozesse zu revolutionieren und eine bessere Zukunft zu gestalten. Wir glauben, dass unsere Produkte, kombiniert mit unserem umfassenden Kunden-Support, weiterhin Herstellungsprozesse im Dentalmarkt revolutionieren", fügte er hinzu, „und gleichzeitig eine angenehmere Arbeitsumgebung schaffen werden."

Roland wird beide Geräte auf der kommenden Internationalen Dental-Schau (IDS) in Köln, Deutschland, präsentieren. Die Besucher des Roland-Stands (Halle 3.1, Stand L030 / M029) werden die Maschinen aus der Nähe und in Aktion sehen können und selbst die spannenden wirtschaftlichen und klinischen Vorteile, die die DWX-52DC und der DWP-80S für ihre Labors erbringen werden, entdecken. Roland wird auch den kompletten digitalen End-to-End-Arbeitsablauf vorführen, einschließlich Scanner, CAD/CAM, eine Palette von Rolands Nass- und Trockenfräsen sowie die Ausrüstung für die Endbearbeitung. Für Gäste, die einen Überblick über die neuesten Branchentrends, Innovationen und Techniken suchen, organisiert Roland mehr als 20 kostenlose Seminare in der Seminarzone seines Standes. Diese Veranstaltungen werden von international renommierten Referenten und Experten von digitalem CAD/CAM geleitetet und werden Ihnen wertvolle Einblicke vermitteln, um Sie bei der Förderung Ihres Unternehmens zu unterstützen. Um einen Platz für Ihre Teilnahme am Seminar zu reservieren und die neuesten Informationen über Roland auf der IDS zu erhalten, besuchen Sie www.rolandids2017.com.

* Ungefähre Anzahl der gleichzeitig gedruckten Komponenten: bis zu 3 individuelle Schalen, bis zu 4 Basisplatten und bis zu 4 Zahngerüste (Mengen können in Abhängigkeit von der Größe der Komponenten variieren).

.