Roland DG präsentiert auf der FESPA 2016 inspirierende Zusammenarbeit

Roland DG gibt Details einer spannenden Zusammenarbeit mit Rachael Taylor, der führenden Designerin für Oberflächenmuster, auf der FESPA in Amsterdam bekannt. Besucher der Textil- und Personalisierungs-Zonen am Stand von Roland DG (Halle 1, E120) werden sehen, wie einfach und wirkungsvoll auffällige Designs, wie die von Rachael Taylor, mit der Roland Großformat -Technologie in hoch profitable Anwendungen umgewandelt werden.

Die Besucher werden die Möglichkeit haben, einige mit der Texart Sublimationsdrucker von Roland hergestellte Taschen und Telefonetuis, die mit den VersaUV Flachbettdruckern bedruckt wurden, mitzunehmen - alle mit einem exklusiven Kunstwerk von Rachael Taylor.

rachael-taylor-2.jpg

Design-for-print

Diese gemeinsame Initiative soll das Bewusstsein der Druckdienstleister dafür erhöhen, wie die Beziehungen mit Designern und die Beratung in Design-for-Print für sie von erheblichem wirtschaftlichem Nutzen sein können.

Gillian Montanaro, Marketingleiter von EMEA: "Wir freuen uns sehr darüber, mit Rachael Taylor auf der FESPA zusammenarbeiten zu können. Wir sind stets bestrebt, unsere Kunden zu unterstützen, damit sie die besten Renditen aus ihrer Roland-Technologie ziehen und profitable neue Einnahmequellen entdecken. Unser Ziel ist es, Kunden zu inspirieren und sie durch eine engere Zusammenarbeit mit den Designern zu einem fantastischen Geschäftspotenzial hinzuführen."

Rachael Taylor und Make it in Design

Rachael Taylor, deren Entwürfe auf Modeartikeln, Wohnungsdekorationen, Gadgets, Keramikobjekten, Grußkarten und Briefpapier auf der ganzen Welt präsentiert werden, ist auch Mitbegründerin von Make it in Design und The Art and Business of Surface Pattern Design, einem bahnbrechenden E-Kurs für angehende Designer von Oberflächenmustern.

Die von Make it in Design durchgeführte Untersuchung zeigt, dass Druck und Herstellung ein Schlüsselbereich für Designer ist, bei dem sie ihrer Ansicht nach viel mehr Unterstützung benötigen. Mit so vielen zur Verfügung stehenden Technologien, Druckdienstleistern und Optionen fühlen sich Designer verunsichert, wohin sie sich am besten mit ihren individuellen Bedürfnissen wenden, welche Fragen sie stellen und wonach sie bei einem großartigen Druckpartner suchen sollten.

Gillian Montanaro: "Es ist klar, dass es auf dem Markt eine Lücke gibt für Druckdienstleister, die in der Lage sind, sich mit Designern zusammenzuschließen, ihre Bedürfnisse zu verstehen und ihnen effektive Lösungen anzubieten. Designer werden oft als Experten angesehen und von Marken und anderen Planern für Beratung zu einem Druckunternehmen oder einer verwendbaren Technologie angesprochen. Wir freuen uns darauf, Besucher am Stand der Roland DG begrüßen zu dürfen und im Detail darüber zu diskutieren, wie der Aufbau starker Beziehungen mit Designern von gegenseitigem Nutzen sein kann. Rachaels verblüffende Designs werden auch ein buntes Feature auf dem Stand der Roland DG sein.“

Rachael Taylor kommentiert, wenn sie über die Zusammenarbeit spricht: "Ich bin total begeistert, mit Roland DG zu arbeiten. Ihre innovativen Drucksysteme helfen vielen Designern und Unternehmen weltweit, außergewöhnliche Ergebnisse und erstaunliche Qualitätsprodukte zu liefern. Es ist ein absolutes Vergnügen, mit einem so kreativen globalen Technologieführer an der Spitze der digitalen Druckindustrie zu arbeiten."

 

Die FESPA Digital 2016 findet vom 8. bis 11. März im Amsterdam RAI, Amsterdam, Niederlande, statt.

Lesen Sie auch: Was Sie über den Sublimationsdruck auf Textilien wissen müssen