Roland DG präsentiert neue Desktop-Nassschleifeinheit für dentale Anwendungen

dwx-4w1.jpgRoland DG Corporation, einer der weltweit führenden Hersteller von CNC Fräs- und Schleifeinheiten für Zahntechniker, gab heute die Entwicklung einer Nassschleifmaschine für Dentalanwendungen bekannt. Die kompakte, benutzerfreundliche DWX-4W wird in Europa erstmals auf der IDS in Köln vorgestellt.

Zu den gefragtesten Restaurationsmaterialien gehört unter anderem Lithiumdisilikat-Glaskeramik, die bei Zahnkliniken und Patienten aufgrund ihrer extremen Härte und ästhetischen Vorzüge auf breiten Anklang stößt. Roland DG hat die DWX-4W Nassschleifmaschine speziell entwickelt, um die Anforderungen dieses wachsenden Markts zu erfüllen.  

„Mit der Einführung einer Desktop-Einheit zum Nassschleifen vervollständigen wir unser bestehendes Portfolio konventioneller Trockenfräseinheiten, die sich in Dentallabors auf der ganzen Welt bereits großer Beliebtheit erfreuen“, bestätigte Takuro Hosome, Leiter des Vertriebs Medical der Roland DG Corporation.

Roland DG hat einen Marktbedarf identifiziert, den es nun zu erfüllen gilt. „Auf dem heutigen Markt“, bekräftigte Hosome, „sind wir mit Produkten vertraut, welche die Funktionalitäten der Trocken- und Nassbearbeitung in einer einzigen Anlage vereinen. Mit diesen Maschinen kann zwar eine Vielzahl dentaler Werkstoffe bearbeitet werden, jedoch erfordern sie beim Wechsel zwischen Nass- und Trockenbearbeitung eine Umrüstung, bei der die Schleifrückstände entfernt, die Maschine aufwändig von innen gereinigt und der Bearbeitungsbereich getrocknet werden muss. Darüber hinaus bedingt die Kombination zweier separater Funktionen in einer Maschine, dass beide Funktionen bis zu einem bestimmten Grad eingeschränkt sind.“

„Die Mehrgerätelösung von Roland DG“, so Hosome weiter, „kombiniert Trockenfräsen und Nassschleifen mit dem Vorteil, die gleichzeitige Trocken- und Nassbearbeitung verschiedener Materialien vornehmen zu können (2 Einheiten/2 Spindeln arbeiten zeitgleich), ohne den Nachteil und Zeitverlust einer Umrüstung und Reinigung in Kauf nehmen zu müssen. Jede Maschine ist für ihre spezifische Funktion konzipiert und garantiert somit nicht nur optimale Funktionsfähigkeit, sondern ist im Vergleich zu einer Dualfunktionsmaschine auch effizienter. Somit wird schneller und effektiver produziert. Außerdem bieten separate Einheiten die Möglichkeit, bei steigendem Produktionsbedarf, ein zusätzliches Modul zu installieren. Liegt das Verhältnis bei der Bearbeitung von Zirkonoxid- und Glaskeramik beispielsweise bei 3:1, wäre eine optimale Konfiguration eine Kombination aus einer Roland DWX-50 5-Achs-Trockenfräseinheiten und einer DWX-4W, alternativ drei 4-Achs-DWX-4-Trockenfräseinheiten und einer DWX-4W. Der modulare Systemgedanke lässt sich somit individuell und fortlaufend an die jeweiligen Produktions- und Nachfrageverhältnisse anpassen.

DWX-4W auf der IDS in Köln

Die DWX-4W wird dem europäischen Publikum zum ersten Mal auf der IDS vorgestellt. Die Messe wird vom 10. - 14. März in Köln veranstaltet. Interessenten sind zum Roland-DG-Messestand in Halle 3.1 (Stand L030 M039) zu einer Vorführung eingeladen.

Lesen Sie auch: Roland DG präsentiert offene digitale Dentallösungen auf der IDS

 
   

Anstehende Messen und Ausstellungen, auf denen die DWX-4W vorgeführt wird

- LMT LAB DAY Chicago 2015
27. - 28. Februar 2015
Hyatt Regency Chicago, Chicago, USA

- IDS 2015
10. - 14. März 2015
Koelnmesse, Köln, Deutschland
Messestand:Halle 3.1 Stand L030 M039

- 36. Australian Dental Congress
26. - 28. März 2015
Brisbane Convention and Exhibition Centre, Brisbane, Australien

- 20. Dental South China International Expo 2015
5. - 8. April 2015
China Import & Export Fair Pazhou Complex, Guangzhou, China

- LMT LAB DAY West 2015
2. Mai 2015
Hyatt Regency Orange County, Garden Grove, USA

- 58. Kongress Amici di Brugg 2015
21. - 23. Mai 2015
Rimini Fiera, Rimini, Italien