Roland DG richtet seine Aufmerksamkeit auf eine erfolgreiche FESPA 2015

Die Fespa 2015 ist wieder einmal ihrem Ruf gerecht geworden, im jährlichen Ausstellungskalender der Sieb-, Digital- und Textildruckindustrie im Bereich des Großformatdrucks eine der wichtigsten Messen zu sein. Der Stand von Roland DG zeichnete sich durch eine Reihe von innovativen, profitablen Lösungen und kreativen Demonstrationen aus und war in diesem Jahr in Köln für die 23.157 diesjährigen Messebesucher ein Muss.

rij_fespa1.jpg

Den Besuchern des Stands von Roland DG wurden fünf Technologiebereiche vorgestellt, in denen ihnen eine Vielzahl von Drucklösungen und kosteneffizienten Anwendungen präsentiert wurde.

Im Druck- und Schneidebereich waren sie von der Rendite der vielseitigen und zuverlässigen integrierten Druck- und Schneidetechnologie beeindruckt und entdeckten, warum die VersaCAMM-Serie weltweit das meistverkaufte Drucker/Schneideplotter-Sortiment ist*. Wer nach einer überzeugenden Alternative für Latex suchte, war auch vom Lightbar-System mit UV-Lösungsmitteltinte im VS-640i begeistert. Die Lightbar-Technologie bietet den bedeutenden Vorteil der sofortigen Verwendbarkeit. Zusätzliche Zeit für Trocknen oder Entgasen entfällt, da der Druck unmittelbar für das Laminieren oder die Anwendung bereitsteht. Dank der Flexibilität des Lightbar-Systems können im Vergleich zu Latex auf einer breiten Palette von Medien spannende und dauerhafte Produkte zu erheblich niedrigeren Betriebskosten hergestellt werden. Lightbar ist eine Produktkooperation im Rahmen unserer Partner Solutions.

Die Geräte in den UV- und Druckbereichen wurden mit Rolandprintstudio betrieben, einer leistungsstarken neuen RIP- und Druckmanagement-Software für Mac OS X. Die kostengünstige Software Rolandprintstudio wurde erst kurz vor der Messe auf den Markt gebracht; sie steht für Roland-Drucker zur Verfügung und bietet eine breite Palette an zeitsparenden und Effizienz steigernden Funktionen. Die Produktspezialistin Nadia Plomp präsentierte Rolandprintstudio auf der Messe: „Viele unserer Kunden sind Mac-Anwender und waren von der Live-Demonstration der neuen RIP auf der FESPA begeistert. Das Feedback war extrem positiv und die Begeisterung für ihre Funktionalität, Benutzerfreundlichkeit und ihr gutes Preis-Leistungsverhältnis war groß.”

rij_fespa2.jpg

Unternehmer auf der Suche nach neuen profitablen Märkten gingen auf direktem Wege zum Maßanfertigungsbereich, der mit einer Vielzahl von interessanten Beispielen sowie Live-Demonstrationen der neuen, spannenden Anwendungen aufwartete. Der auch als „magische Maschine” bekannte VersaUV LEF-20 Desktop-Flachbettdrucker war der Publikumsmagnet. Er druckt direkt auf einer Vielzahl von Substraten, seien es Mobiltelefonhüllen, Golfbälle oder Geschenkboxen ... und verwandelt diese alltäglichen Objekte in hochprofitable, personalisierte Artikel. Demonstrationen von T-Shirt-Maßanfertigungen auf dem BN-20-Desktop-Drucker und Schneideplotter und dem vor Kurzem eingeführten GS-24 Schneideplotter machten deutlich, wie einfach faszinierende und einzigartige Kleidungsstücke hergestellt werden können.

Einen Ehrenplatz im Sublimationsbereich nahmen der erst kürzlich auf den Markt gebrachte Texart RT-640 Sublimationsdrucker und das Texart CS-64 Kalander-System ein. Beide Maschinen lassen sich kombinieren und stellen eine benutzerfreundliche und preisgünstige Farbsublimations-Lösung dar. Um zu zeigen, wie einfach Sublimation in bestehende Workflows integrierbar ist, fertigte ein Näher auf dem Messestand unter Verwendung des von Texart in Echtzeit gedruckten und gepressten Stoffs Kissen an.

Marketing-Koordinator von Roland DG Karel Sannen kommentierte: „Unser Ziel war es, Besucher zu inspirieren, zu begeistern und zu beteiligen. Dank der Aufteilung unseres Stands in verschiedene Technologiebereiche konnten wir ihnen helfen, schnell die für ihre Geschäftsanforderungen beste Lösung zu finden. Die Auswahl an Beispielen und Demonstrationen hauchte der Technologie Leben ein und Kunden konnten unmittelbar die Vorteile erleben, die Roland-Lösungen ihrem Unternehmen bieten.“

Und als reichten brandneue Technologien und eine Vielzahl von einzigartigen Demonstrationen nicht aus, um die Aufmerksamkeit der Besucher der FESPA auf sich zu lenken, überraschte der Roland-Anwender und Magier James Anthony mit erstaunlichen Zaubertricks an Produkten der Marke Roland DG. James erläuterte auch, wie die Roland-Technologie ihm half, sein erfolgreiches Unternehmen „Print By Magic” aufzubauen.

Ein Highlight war auch der Bereich „Virtual Reality”, der die Besucher unmittelbar in die europaweiten Creative Center von Roland DG entführte. Mithilfe bahnbrechender VR-Headsets erlebten die Interessenten auf den Displays der Roland DG Creative Center, den sog. „Manufakturen der Inspiration”, aus erster Hand unzählige inspirierende Anwendungen.

Der Präsident der EMEA-Region Jerry Davies resümiert: „Die FESPA 2015 war ein großer Erfolg für Roland DG. Es war eine ausgezeichnete Gelegenheit für uns, internationale Kunden zu gewinnen und mit großer Freude haben wir erlebt, wie viele Kunden wir in den fünf Messetagen für unseren Stand begeistern konnten. Wir setzten darauf, Kreativität zu wecken, auf neue Anwendungen aufmerksam zu machen und unsere Technologien bei neuen Kunden vorzustellen. Ich bin davon überzeugt, dass wir diese Ziele bei der FESPA erreicht haben.”

 

Fotos und Videos der Highlights des Messeauftritts von Roland DG finden Sie auf unserer Facebook-Seite.

 

*Die VersaCAMM VS-i-Serie ist der weltweit meistverkaufte Großformat-Tintenstrahldrucker/Schneideplotter auf dem Markt der haltbaren Grafiken. Infotrends 2009-2013.