SRP Player CAM-Software von Roland DG jetzt auch kompatibel mit monoFab SRM-20 Desktop-Fräsgerät

srp_player1.jpgRoland DG Corporation, ein weltweit führender Hersteller großformatiger Tintenstrahldrucker und 3D-Geräte, hat bekannt gegeben, dass seine SRP Player CAM-Software jetzt mit dem monoFab SRM-20 Desktop-Fräsgerät kompatibel ist.

Die SRP Player CAM-Software, die derzeit mit anderen hochwertigen Roland DG 3D-Fräsgeräten wie dem MODELA MDX-40A und dem MODELA PRO II MDX-540/540S verkauft wird, wird künftig auch standardmäßig mit dem SRM-20 geliefert. Diese Software befindet sich auf dem allerneuesten Stand und ist sehr anwenderfreundlich. Sie ermöglicht es allen Anwendern vom Laien bis hin zum erfahrenen Profi, die hochmodernen Fräsgeräte von Roland DG mit Leichtigkeit und Präzision zu verwenden. Die SRP Player CAM-Software vereinfacht alle Arbeitsschritte vom Lesen von 3D CAD-Daten bis hin zum Einstellen der Fräsparameter. Sie ermöglicht es Anwendern, optimierte Werkzeugweg-Daten durch einfache Eingabe von Informationen gemäß den auf dem Display angegebenen Schritt-für-Schritt-Anweisungen zu erzeugen.

Neben der Möglichkeit einer schnelleren Werkzeugweg-Erzeugung bietet SRP Player noch weitere Vorteile gegenüber MODELA Player 4, der Software, die bisher mit dem SRM-20 geliefert wurde. SRP Player besitzt spezielle Eigenschaften, die doppelseitiges Fräsen sowie eine Vorschau unterstützen und es dem Anwender ermöglichen, vor dem Schneiden schnell und einfach feine Details zu prüfen um sicherzustellen, dass die gewünschten Ergebnisse erzielt werden.

SRP Player kann kostenlos von Roland OnSupport, einem Kundensupport-System im Internet, heruntergeladen werden. Kunden, die das Desktop-Fräsgerät SRM-20 bereits verwenden, können SRP Player über das OnSupport-Tool installieren und verwenden.

monoFab-Produktreihe

Roland DG hat die monoFab-Produktreihe, zu der das SRM-20 Desktop-Fräsgerät und der ARM-10 3D-Drucker gehören, im September 2014 als neue digitale Lösung für die Desktop-Produktion entwickelt. Diese Produktreihe bildet die Krönung von 25 Jahren Roland-DG-Erfahrung beim Entwurf und bei der Herstellung von 3D-Rapid-Prototyping-Geräten und kombiniert die Vorzüge sowohl des subtraktiven als auch des additiven Systems. Diese Geräte werden nicht nur von Produktentwicklern und Ingenieuren, sondern auch von Pädagogen, Studenten und Bastlern in aller Welt häufig verwendet.